Aktuelle Berichte

Vergebührung von Lebensbestätigungen

Wir möchten alle Bezieher:innen ausländischer Renten darauf hinweisen, dass für die amtliche Bestätigung der ihnen zugesandten Lebens-, Zivilstands- und Wohnsitzbescheinigung ab sofort eine Verwaltungsabgabe in Hohe von EUR 2,10 zu entrichten ist.

Finanzverwaltung Hinterwald

Am 2. April 2024 hat das Team des neu gegründeten Gemeindeverbandes Finanzverwaltung Hinterwald seine Arbeit in Mellau (ehemalige Volksbank Filiale) aufgenommen. 

Die Finanzverwaltung Hinterwald wird nicht nur als Serviceeinrichtung fungieren,

Die Finanzverwaltung Hinterwald wird nicht nur als Serviceeinrichtung fungieren, sondern auch als Kompetenzzentrum für die genannten Gemeinden dienen. Ein Team von acht engagierten Mitarbeiter:innen übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben, darunter die laufende Buchhaltung, die Erstellung von Voranschlägen und Rechnungsabschlüssen, Gebührenvorschreibungen, strategisches Finanzmanagement sowie das Förderwesen. Darüber hinaus wird sich die Finanzverwaltung auch um die zentrale Betreuung der Personalagenden aller beteiligten Gemeinden kümmern.

Bei Fragen zu Gemeindevorschreibungen steht das Team der Finanzverwaltung Hinterwald den Bezauer Bürgern und Bürgerinnen während der Geschäftszeiten gerne zur Verfügung:

Kontakt:
Gemeindeverband Finanzverwaltung Hinterwald
Übermellen 78
6881 Mellau

Tel: 0043 5518 94100
E-Mail: office@fvw-hinterwald.at 

Rechnungsazentrale Betreuung der Personalagenden aller beteiligten Gemeinden kümmern.

Überschuss an Eschen-Holz in Bezau

Derzeit besteht in unserer Marktgemeinde ein Überschuss an Eschen-Holz, welches ideal als Brennholz geeignet ist.

Das regionale Eschen-Brennholz stammt aus dem Gemeindegebiet Bezau und aufgrund des Eschentriebsterbens ist eine zeitnahe Schlägerung sinnvoll.

Es besteht daher für die Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde Bezau die Möglichkeit, Eschenstämme in handlichen Holzstärken (ca. 20-40cm) zum Preis von € 75,00/m³ inkl. MwSt., zugestellt in Bezau, zu erwerben. Eine Zustellung außerhalb von Bezau ist nach Absprache möglich.

Die Bedarfsbekundung mit Angabe der gewünschten Menge sowie weitere Auskünfte sind bei den Waldaufsehern Christian Köss (Tel. 0664 6255615) und Sebastian Kolb (Tel. 0664 6255621) möglich.

das e5-Team der Marktgemeinde Bezau

e5-Wochentipp

Vorarlberg radelt 2024 – witus-Gemeinden radeln für den guten Zweck
Dieses Jahr möchten wir wieder möglichst viele zur Teilnahme am Fahrradwettbewerb „Vorarlberg radelt 2024“ motivieren und spenden einen Cent pro gefahrenem Kilometer an den jeweiligen „Mobilen Hilfsdienst“. Anmeldungen sind unter vorarlberg.radelt.at oder im Marktgemeindeamt Bezau möglich.
Die Teilnehmer:innen vom letzten Jahr, können sich mit demselben User einloggen und sich für den Fahrradwettbewerb 2024 anmelden. Die Marktgemeinde Bezau freut sich auf viele aktive Teilnehmer:innen!

Jetzt auch anmelden zur Radius - Schoolbiker-Aktion
So einfach geht es:
•    Als Teilnehmerin / Teilnehmer unter vorarlberg.radelt.at registrieren
•    OPTIONAL: In der Kategorie „Veranstalter“ unsere Gemeinde UND wahlweise die Schule ergänzend auswählen
•    Geradelte Kilometer über die Homepage oder die „Vorarlberg radelt App“ eintragen. Die gesammelten Kilometer zählen automatisch für Gemeinde UND Schule

Neuer Zebrastreifen

Damit unsere Schul- und Kindergartenkinder, die oberhalb der Kirche zuhause sind, auch während der Baustellenphase einen sicheren Schulweg haben, wurde der Zebrastreifen am Platz bzw. Kriechere weiter nach oben verlegt.

Danke an unser Team vom Bauhof.

Fahrradwettbewerb 2024 – START!

Der Fahrradwettbewerb „RADIUS 2024“ startet wieder! Seit 20.03.2024 bis 30.09.2024 wird in Vorarlberg heuer wieder fleißig in die Pedale getreten. Sei dabei wenn Bezau radelt, denn jeder Kilometer zählt. 

Anmeldungen sind ab 20. März 2024 unter vorarlberg.radelt.at oder in der Bürgerservicestelle im Marktgemeindeamt möglich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom letzten Jahr können sich mit demselben User einloggen und für den Fahrradwettbewerb 2024 anmelden. 

Wir freuen uns auf viele sportliche Bezauerinnen und Bezauer! 

e5-Informationen für Bauleute

Jährlich werden vom Land Vorarlberg und dem Energieinstitut die aktuellen Informationen rundum das Bauen zusammengestellt. Die e5-Infomappe für Bauleute ist ab ca. Anfang März im Marktgemeindeamt Bezau erhältlich. Online sind die Informationen unter den folgenden Links abrufbar:

www.vorarlberg.at - Allgemeine Informationen Sanierung
Broschüre Sanieren 2024 (Link direkt zur Datei)
Förderungsrichtlinie Sanierung (Link direkt zur Datei)

www.vorarlberg.at – allgemeine Informationen Neubau
Broschüre Bauen und Kaufen 2024 (Link direkt zur Datei)
Förderungsrichtlinie Neubau (Link direkt zur Datei)

Broschüre Energie in Wohngebäuden (Link direkt zur Datei)
Förderungsrichtlinie Energie in Wohngebäuden (Link direkt zur Datei)
Förderungsantrag Energieförderung für Wohnbauten (Link direkt zur Datei)


Weiters ist hier die Gemeinderichtlinie Bau+Energie der Marktgemeinde Bezau zu finden,
 welche die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Bezau in ihrer 12. Sitzung am 20.12.2021 beschlossen hat. Diese Gemeinderichtlinie enthält 18 Punkte. Darin enthalten sind ein paar Grundsatzbeschlüsse, einige Mindestvorgaben für zukünftige Neubauvorhaben und viele Empfehlungen zum Thema Bauen und zum Thema Energiewende. Einige Empfehlungen sind mit finanziellen Anreizen (Förderungen bzw. Zuschüsse seitens der Gemeinde) ausgestattet. Die Antragstellung erfolgt bei der Marktgemeinde Bezau. Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls im Marktgemeindeamt.

ID Austria ersetzt Handysignatur

Registrierung im Marktgemeindeamt Bezau möglich

Mit 5. Dezember 2023 wurde die Handy-Signatur abgelöst. Stattdessen wird es mit der ID Austria künftig eine neue digitale Signatur geben, die nun nach einer Pilotzeit in Vollbetrieb geht. Die ID Austria als neue österreichische digitale Identität bietet mehr Anwendungen als die Handysignatur – sie wurde zudem zur sichersten digitalen Identität Europas gekürt, und ist auch kompatibel mit anderen digitalen Anwendungen in den EU-Ländern. Die ID Austria hat außerdem viel mehr Funktionen, Stichwort digitale Ausweise. Alle Funktionen, welche man mit der Handy-Signatur hatte, bleiben erhalten.

Umstieg von Handysignatur auf ID Austria
Seit Sommer 2022 können Nutzerinnen und Nutzer mit Handy-Signatur auf die ID Austria umsteigen. Nutzerinnen und Nutzer, deren Handy-Signatur von einer Behörde registriert wurde, können diese auf die ID Austria mit Vollfunktion aufwerten. Für jene Nutzerinnen und Nutzer, die ihre Handy-Signatur nicht behördlich registriert haben, ist jedoch ein Behördengang zur Registrierung notwendig. Diese Registrierung ist auch im Marktgemeindeamt Bezau möglich. Die Ausstellung ist kostenlos. Mitzubringen sind ein Smartphone, ein gültiges Reisedokument (Reisepass oder Personalausweis) sowie ein aktuelles passtaugliches Passfoto. Ab 5. Dezember wird jedem Österreicher, der einen Pass beantragt, automatisch die ID Austria ausgestellt.

Energiebericht der Marktgemeinde Bezau

Das e5-Team präsentiert Euch hier den aktuellen Energiebericht der Marktgemeinde Bezau gemäß den Richtlinien des Landesprogramms für energieeffiziente Gemeinden. 

Abfallkalender 1. Halbjahr 2024

Der Abfallkalender der Marktgemeinde Bezau für das 1. Halbjahr 2024 wurde an alle Bezauer Haushalte zugestellt. Bitte auch um Beachtung der Hinweise, Tipps und Infos auf der Rückseite des Abfallkalenders. Weitere Exemplare sind im Marktgemeindeamt erhältlich. Der Kalender steht auch hier auf der Gemeindehomepage sowie in der Gem2Go-App zum Download bereit.

Postpartnerstelle Bezau - neue Öffnungszeiten

Montag - Freitag 09:00 - 13:00 Uhr

Mittwoch und Freitag 14:00 - 18:00 Uhr

Gemeinde Bättl 2023 - wir sind die SIEGER!

Das Gemeindebättl 2023 ist vorbei, Zeit, Euch allen DANKE zu sagen! DANKE für Eure nie endende Motivation, Eure vielen, vielen Bewegungsminuten, die ihr die letzten 3 Monate lang fleißig in die V-Bewegt App eingetragen habt und euren festen Siegeswillen. Der Endspurt hätte spannender nicht sein können – am 16. September fehlten noch knapp 200.000 Minuten bis zum „finalen Ziel“, der Seebühne – ich meinte, es würde knapp werden, aber nein, das war es nicht!
 
#teambezau Ihr wart wirklich großartig vom ersten bis zum letzten Tag!
Das Ergebnis spricht für sich:

  1. 1.038.622 eingetragene Bewegungsminuten!! (keine zweite Gemeinde hat es geschafft, das ganze „Ländle zu umrunden“)
  2. 11.540 Minuten oder knapp 192 Stunden (!!), die wir im Schnitt jeden Tag der letzten 3 Monate eingetragen haben
  3. 5.193 Minuten pro aktivem Teammitglied, das sind über 86 „bewegte Stunden“
  4. den verdienten Sieg in der Kategorie 1.000-2.500 Einwohner mit einem Vorsprung von 397.920 Minuten auf unsere Nachbargemeinde Bizau
  5. den ebenso verdienten GESAMTSIEG aller Gemeinden (die Damülser haben zwar ordentlich Gas gegeben, an #teambezau vorbei führte jedoch kein Weg!)
  6. mit 216 registrierten Teammitgliedern waren wir nach Dornbirn das zweit größte Team aller Vorarlberger Gemeinden

 
Es war wirklich eine Freude, die Motivation war überall groß: junge ÄlplerInnen, die ohne Internet und mobile Daten täglich Buch führten über ihre Bewegungsminuten, um am Ende des Alpsommers alles in die App einzutragen, abendliche Runden, die noch gelaufen wurden, obwohl die Couch auch verführerisch gewesen wäre, Gipfelfotos mit Kind & Kegel, viele Bahnen wurden im Schwimmbad gezogen und eingetragen, Radkilometer ohne Ende und sogar zwei Alpenüberquerungen wurden für #teambezau eingetragen. Manch technische Hürde musste gemeistert werden und auch ein paar Verbesserungsvorschläge haben wir für die App Entwickler zusammen getragen.
 
Am 10. Oktober wird die große Preisverteilung stattfinden und ihr bekommt natürlich einen ausführlichen Bericht! Mit der Siegerprämie werden wir – wie versprochen – ein wirklich cooles Bewegungsprojekt für die Bezauer Jugend organisieren, das ist im Frühling 2024 geplant. Ich habe vorsorglich schon vor ein paar Wochen beim Bürgermeister nachgefragt, ob das Budget möglicherweise noch etwas aufgestockt werden könnte, falls nötig.
 

Bechipte Restmülltonnen

Es besteht für alle Bezauer Personenhaushalte die Möglichkeit, statt den 40-Liter-Restmüllsäcken eine bechipte Restmülltonne mit 60-Liter-Volumen oder 120-Liter-Volumen zu verwenden. Zahlreiche Haushalte in unserem Dorf haben solch eine Mülltonne bereits in Verwendung. 

In den vergangenen Wochen wurden alle bereits verwendeten Restmülltonnen der Bezauer Haushalte mit einem Chip nachgerüstet. Somit sind an diesen Mülltonnen keine Müllmarken mehr anzubringen, da jede Entleerung elektronisch erfasst wird und die Abrechnung per Vorschreibung durch die Gemeinde erfolgt.

Die Restmüllsäcke (40-Liter) sowie die Bioabfallsäcke (8- und 15-Liter) sind natürlich weiterhin im Marktgemeindeamt Bezau sowie zusätzlich in beiden Lebensmittelgeschäften im Dorf (Adeg und Sutterlüty) erhältlich.

Sollten Sie Interesse an der Umstellung auf eine Restmülltonne oder Fragen dazu haben, bitten wir um Kontaktaufnahme mit Isabella Metzler, Tel. 05514 2213 oder isabella.metzler@bezau.cnv.at

Elektronische Zustellung - Gemeindevorschreibung in digitaler Form

Liebe Bezauerinnen und Bezauer,
die Kommunikation zwischen der Gemeinde und ihren Bürgern wird moderner, schneller, effizienter und direkter als je zuvor. Die Marktgemeinde Bezau bietet allen Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmern und Vereinen die Möglichkeit, jegliche Gemeindevorschreibungen elektronisch zu erhalten. Dadurch können wertvolle Ressourcen gespart und unsere Umwelt geschont werden.

Sollte der Empfänger die elektronisch versandte Rechnung nicht innerhalb von 3 Wochen öffnen, wird die Rechnung von der Marktgemeinde Bezau automatisch postalisch zugestellt. Dies garantiert, dass jede Vorschreibung vom Empfänger erhalten wird. Zudem erhalten Sie ausnahmslos persönlich adressierte Sendungen und keine Werbemails.

Wer seine Vorschreibungen in Zukunft per Mail erhalten möchte, kann gerne den hier verlinkten unteren Abschnitt ausfüllen und an die Marktgemeinde Bezau retournieren. Dies kann persönlich, per Fax 05514 2213 6, per Mail an gemeinde@bezau.cnv.at oder mittels Einwurf in den Gemeindebriefkasten erfolgen.

Der Bürgermeister

Bezauer Blühstreifen für Bienen und Insekten

Wir durften schon im vergangenen Jahr an vielen Plätzen unsere Blühstreifen bewundern – vom Frühsommer bis spät in den Herbst erfreute diese Blumenpracht Bienen und Insekten genauso wie Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer, die das Blühen und Summen in Bezau genießen konnten.

Auch dieses Jahr wird das Projekt fortgesetzt – die zur Verfügung gestellten Randflächen sind bereits bearbeitet und die Bio-Blumensamen wurden ausgesät.

Auch die Mittelschule Bezau ist nun ein wichtiger Projektpartner – einige Schülerinnen und Schüler haben im Unterricht Insektenhotels gebastelt. Bei jedem Blühstreifen wird eines dieser „Häuschen“ platziert.

Für dieses Pilotprojekt sind wir wieder auf die Unterstützung von "Blühpaten" angewiesen. Für 5,00 Euro wird ein ganzer Quadratmeter Blühfläche finanziert.
Unterstützungsbeiträge können auf das Konto der Gemeinde überwiesen werden. (IBAN: AT59 3740 6000 0002 0685, BIC: RVVGAT2B406, Verwendungszweck „Blühpate 2023“)

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und alle Blühpaten des Blühstreifen-Projektes 2023. Wir freuen uns auf ein blühendes Bezau!

Die Arbeitsgruppe Tourismus & Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit Bezauer Landwirten

Kaminkehrer

Der Kaminkehrer Edwin Gasser (Fa. Sutterlüty, Alberschwende) wird alle Bezauer Haushalte anfahren und die Kehrarbeiten durchführen. Bei Terminwünschen oder Fragen steht er gerne telefonisch zur Verfügung, 0664 3843983.

Reflexstreifen

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Die beliebten Reflexstreifen sind in der Bürgerservicestelle im Marktgemeindeamt zum Preis von 1 Euro erhältlich. Fußgänger oder Radfahrer, die bei Dunkelheit unterwegs sind, sollten unbedingt Reflexstreifen – zu ihrer Sicherheit – tragen.

Handy-Signatur

Die Handy-Signatur kann in Bezau bei der Raiffeisenbank sowie bei der Sparkasse beantragt werden. Eine Voranmeldung ist erforderlich.

Weiters ist eine Beantragung auch bei der Österreichischen Gesundheitskasse in Egg möglich. Eine Voranmeldung ist ebenfalls erforderlich.

Zudem kann die Handy-Signatur auch bequem von zu Hause über FinanzOnline aktiviert werden:
• Melden Sie sich mit Ihren FinanzOnline-Zugangsdaten an
• Wählen Sie den Menüpunkt "Bürgerkarte/Handy-Signatur aktivieren"
• Dauer: Sie erhalten binnen weniger Tage einen Bestätigungsbrief.

Gemeinderichtlinie Bau+Energie

Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Bezau hat in ihrer 12. Sitzung am 20.12.2021 die neue Gemeinderichtlinie Bau+Energie einstimmig beschlossen. Diese Gemeinderichtlinie enthält 18 Punkte. Darin enthalten sind ein paar Grundsatzbeschlüsse, einige Mindestvorgaben für zukünftige Neubauvorhaben und viele Empfehlungen zum Thema Bauen und zum Thema Energiewende. Einige Empfehlungen sind mit finanziellen Anreizen (Förderungen bzw. Zuschüsse seitens der Gemeinde) ausgestattet. Die Antragstellung erfolgt bei der Marktgemeinde Bezau. Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls im Marktgemeindeamt.

Hier finden Sie die neu besschlossene Gemeinderichtline Bau+Energie.

„anand helfô“

= die Freiweilligen Drehscheibe der WITUS Gemeinden
Du kannst Dir vorstellen, kleinere Hilfstätigkeiten für MitbürgerInnen zu übernehmen, wie zum Beispiel kleiner Hilfsarbeiten im Garten, handwerkliche Arbeiten, Fahrdienste oder Hilfe bei Behördengängen oder einfach nur Gesellschaft zu leisten? Ganz egal, ob Du regelmäßig helfen könntest oder nur alle paar Wochen - dann melde Dich bei uns auf der Gemeinde und fülle das Kontaktformular aus.

Alle Kontaktformulare werden gesammelt, all jene, die sich gemeldet haben, bekommen im Anschluss noch einmal genaue Infos zum Ablauf und wenn alles läuft, wie geplant, starten wir im Frühjahr 2023 mit „anand helfô“ in den Witus Gemeinden. Du hast noch Fragen: melde Dich gerne bei theresia.koenig@bezau.cnv.at oder telefonisch unter der Nummer 05514 2213 14.

Hier das Kontaktformular zum downloaden.

Bezau entwickelt sich weiter - Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft Bezau eGen gegründet!

Vorarlbergs Gemeinden setzen alles daran, attraktiv für Bewohner und Unternehmer zu sein. Vielen gelingt dies durch Projekt- und Strukturentwicklungs-genossenschaften (PSG). Nach Doren, Sulzberg, Langenegg, Hard, dem Leiblachtal, Schruns, Wolfurt-Lauterach und Schlins gründete Bezau nun die bereits neunte PSG in Vorarlberg. Die Marktgemeinde im Bregenzerwald setzt damit ein deutliches Zeichen, wie aktuell Genossenschaften für die Aufgaben von heute sind.

Gemeinden und Regionen achten heute mehr denn je darauf, für Private und Unternehmen gleichermaßen anziehend zu sein. So wollen sie der Überalterung, Zersiedelung und Abwanderung entgegenwirken. „Für Bezau ist die Gründung der Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaften ein Meilenstein in der Gemeindeentwicklung. Sie unterstützt uns, auch in Zukunft eine äußerst attraktive und lebenswerte Gemeinde für Menschen und Unternehmen zu sein“, erklärt Bürgermeister und Genossenschaftsobmann Hubert Graf.

Genossenschaft als Zukunftsmodell für Gemeinden
Eine Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft ist ein starkes Werkzeug für die Verantwortlichen, um ein aktives und nachhaltiges Flächenmanagement zu betreiben: Gemeinden und Regionen werden unternehmerisch am Immobilienmarkt tätig, evaluieren, sichern und verwerten Flächen sowie strategisch relevante Immobilien. Dabei wird großes Augenmerk auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Betriebsflächen und privatem Wohnraum gelegt. Mit einer nachhaltigen und aktiven Bodennutzungspolitik gelingt dies. An der neuen Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft Bezau sind die Markt-gemeinde selbst, die Raiffeisenbank Bezau-Mellau-Bizau und das Institut für Standort-, Regional- und Kommunalentwicklung beteiligt. Raiffeisen hat die Gemeinde bei der Gründung von Anfang an beraten und begleitet sie auch in Zukunft.

Die Satzungen der Projekt- und Strukturentwicklungsgenossenschaft Bezau eGen sind hier ersichtlich.