Aktuelle Berichte


Covid-19 Flächentestung für die gesamte Bevölkerung in Bezau

4., 5. und 6. Dezember 2020, jeweils von 7.00 bis 17.00 Uhr im Sicherheitszentrum Bezau

Jetzt sind wir alle gefragt. Um rasch aus der Corona-Krise herauszukommen, müssen wir jetzt schnell und flächendeckend testen. Nur wenn möglichst viele Menschen in Vorarlberg wissen, ob sie ansteckend sind oder nicht, haben wir die Chance, die Zahl der Neuinfektionen innerhalb kurzer Zeit deutlich zu senken. Mit dem kostenlosen Coronatest leistet jeder einen entscheidenden Beitrag, die Infektionsketten in Vorarlberg zu unterbrechen und somit die Pandemie zurückzudrängen. Zentral für den Erfolg der Testaktion ist, dass sich möglichst viele Personen testen lassen.

Die landesweite Testung findet von Freitag, 4. Dezember 2020 bis Sonntag, 6. Dezember 2020 statt, jeweils von 7.00 bis 17.00 Uhr. Unsere Abnahmestelle wird zentral für alle witus-Gemeinden in Bezau im Sicherheitszentrum sein.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über die Corona-Testungen, wie zB welcher Test durchgeführt wird, wer teilnehmen kann, wer nicht getestet wird, was mitzubringen ist, wie lange der Test bzw. das Testergebnis dauert, uvm.

Anmeldung zum Test: Um Wartezeiten und Staubildungen an den Teststationen zu vermeiden, ist eine Anmeldung notwendig!
Diese ist ab Montag, 30.11.2020 hier online möglich! Bitte versuchen Sie unbedingt, sich vorrangig über dieses Online-Formular anzumelden. Sie können dort den für Sie passenden Termin auswählen. Lassen Sie sich bei Bedarf von Ihrer Familie oder Bekannten helfen. Sie können auch die Anmeldung für andere Personen, etwa für Familienmitglieder durchführen. Haben Sie niemanden, der Ihnen helfen kann, dann wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 05574 601 600

Helfen Sie dabei mit, das Infektionsgeschehen im Land einzubremsen. Jeder kann mit seiner Teilnahme an der Testung einen wichtigen Beitrag leisten und dadurch helfen, Leben zu retten!

Marktgemeindeamt am Vormittag geöffnet - um Terminvereinbarung wird gebeten!

Von der Ausgangsbeschränkung nicht erfasst sind unaufschiebbare behördliche und gerichtliche Wege. Das Marktgemeindeamt Bezau bleibt somit am Vormittag für den Parteienverkehr geöffnet - um Terminvereinbarung wird jedoch gebeten! Für Anfragen und Auskünfte stehen wir per e-Mail unter gemeinde@bezau.cnv.at oder telefonisch unter Tel. 05514 2213 zur Verfügung.

Videobotschaft vom Nikolaus

Da sich auch der Nikolaus an die aktuellen Beschränkungen halten muss, kann er dieses Jahr leider keine Familien und Haushalte besuchen. Trotzdem möchte er den Kindern eine kurze Botschaft per Video zukommen lassen. Ihr könnt euch dazu auf www.wäldarpfadi.at anmelden. Dort findet ihr auch Lieder, Texte und Vorschläge wie ihr den Nikolausabend auch ohne Besuch gestalten könnt. Bitte beachtet, dass die Anmeldungen für eine persönliche Nachricht beschränkt sind. Allerdings wird am 5. Dezember auf unserer Webseite ein Video für alle zum Herunterladen bereitstehen.

Befreiung von der Kindergarten-Besuchspflicht

In Vorarlberg gilt sowohl für fünfjährige als auch für vierjährige Kinder, die einen Sprachförder-bedarf haben, die Kindergartenbesuchspflicht. Kinder können aber auch von der Kindergartenbesuchspflicht befreit werden, wenn kein Sprachförderbedarf vorliegt.

Für diese Befreiung müssen die Eltern einen Antrag an die Landesregierung stellen. Das Kindergartengesetz sieht vor, dass dieser Antrag bis Ende Februar vor Beginn des neuen Kindergartenjahres gestellt werden muss.

Viele Eltern kennen diese Frist nicht und stellen verspätet Anträge auf Befreiung von der Besuchspflicht ihrer Kinder.

Im neuen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz, das derzeit erarbeitet wird, wurde die Regelung bereits neu definiert, damit sich dieses Problem mit der zu frühen Frist nicht mehr stellt.

Infoblatt zur Befreiung der Kindergarten-Besuchspflicht

connexia Elternberatung

Die Elternberatungsstelle bleibt aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation bis einschließlich 6. Jänner 2021 geschlossen. Gerne bieten wir Ihnen eine telefonische Beratung, Onlineberatung, persönliche Beratung mit Termin in der Elternberatungsstelle und Hausbesuche nach telefonischer Terminvereinbarung an.

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme: Gabriele Burigo, Tel 0664 5308417

Die aktuellen Änderungen entnehmen sie bitte unserer Homepage www.eltern.care

Pflichtabnahme von Müllsäcken - Abschaffung der Mindestabnahmepflicht

Die Gemeindevertretung der Marktgemeinde Bezau hat in ihrer 2. Sitzung am 2. November 2020 die jährliche Pflichtabnahme von Müllsäcken ab sofort eingestellt. Die Abfallsäcke sind zwischenzeitlich auch in den Lebensmittelgeschäften in unserem Dorf (Sutterlüty Ländlemarkt und ADEG Berlinger) erhältlich. Da die Ausgabe der Abfallsäcke nicht mehr ausschließlich durch die Gemeindeverwaltung erfolgt, ist nicht mehr nachvollziehbar, ob die Haushalte der Mindestabnahmepflicht nachgekommen sind. Deshalb fasste die Gemeindevertretung den Beschluss, die Mindest- bzw. Pflichtabnahme mit sofortiger Wirkung abzuschaffen.

Coronavirus - Botengänge bzw. Nachbarschaftshilfe

Die Möglichkeit der Botengänge bzw. Nachbarschaftshilfe ist natürlich weiterhin gegeben! Solltet ihr Hilfe - Einkaufen, Botengänge, udgl. - benötigen, ruft bitte bei Ingeburg Tartarotti an, die dies koordiniert (Tel. 0664 1031279) oder direkt beim Gemeindeamt Bezau (Tel. 05514 2213). Nützt diese Möglichkeit und setzt euch nicht unnötig einem Risiko aus. Wir haben zahlreiche Freiwillige, die diese Unterstützung gerne anbieten.

SCHAUT AUF EUCH UND BLEIBT GESUND!


Euer Bürgermeister

Neuer Bürgermeister im Amt

Am Montagnachmittag, den 12. Oktober 2020 fand die Angelobung des neuen Bürgermeisters Hubert Graf sowie der neuen Vizebürgermeisterin Anja Innauer durch den Bezirkshauptmann Dr. Elmar Zech statt.

Hubert Graf steht somit nun als Bürgermeister für Fragen und Anliegen der Bürger zur Verfügung. Für allfällige Terminvereinbarungen bitten wir um Anruf unter der Telefonnummer 05514 2213.

Heizkostenzuschuss

Wie schon in den vergangenen Heizperioden kann auch dieses Jahr wieder der Heizkostenzuschuss vom Land Vorarlberg ab Montag, den 12. Oktober 2020 bis Freitag, den 19. Februar 2021 bei der Marktgemeinde Bezau beantragt werden. Zur Beantragung sind alle Einkommensnachweise des gesamten Haushaltes mitzubringen. Personen, die aus Mitteln der Sozialhilfe unterstützt werden oder die zur Zielgruppe der Grundversorgungsvereinbarung zählen, haben keinen Anspruch auf diesen Zuschuss. Nähere Infos im Marktgemeindeamt Bezau, Tel. 05514 2213.  

Gemeinsam gesund bleiben in Vorarlberg - Wichtige Verhaltensregeln für alle

Der Umgang mit der Covid19-Pandemie fordert uns alle. Je besser jede und jeder Eigenverantwortung tragen kann, desto besser bewältigen wir als Gesellschaft die Situation. Eine gute Information der gesamten Bevölkerung in unserem Land über die wichtigen Verhaltensregeln ist dafür zentral.

Dokument in Deutsch siehe hier:
Gemeinsam gesund bleiben in Vorarlberg in COVID-19 Zeiten

Hier finden Sie mehrsprachige Informationen (Englisch, Türkisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch [BKS], Aarabisch, Dari/Farsi, Russisch, Rumänisch und Ungarisch) zu den wichtigsten Verhaltensregeln in der COVID-Situation.


Konstituierende Sitzung und Verabschiedung

Am Samstagabend, den 3. Oktober 2020 fand im Bezeggsaal in Bezau die konstituierende Sitzung der neu gewählten Gemeindevertretung mit Ehrung und Verabschiedung der langjährigen Mitglieder der Gemeindevertretung sowie von Bürgermeister Gerhard Steurer statt. Musikalisch umrahmt wurde der Abend durch die Abordnung der Bürgermusik Bezau „Bezau Blech“.

Bei der konstituierenden Sitzung der neu gewählten Gemeindevertretung wurde Anja Innauer zur Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Bezau gewählt. Weiters wurden Hubert Graf, Anja Innauer, Erich Reiner und Michael Oberhauser als Mitglieder des Gemeindevorstandes gewählt.

Im Anschluss an die konstituierende Sitzung fand die Verabschiedung der ausscheidenden Mandatare der Bezauer Gemeindevertretung statt, welche sich über viele Jahre ehrenamtlich in den Dienst der Bezauer Bürgerinnen und Bürger gestellt und zum Wohle unserer lebens- und liebenswerten Marktgemeinde gehandelt haben. Folgende Mandatare wurden verabschiedet: Vizebürgermeister Johannes Batlogg, Gemeinderat Hubert Kaufmann, Gemeinderat Markus Fink, Peter Greber, Katharina Kaufmann, Josef Strolz, Alois Meusburger, Nicole Klocker-Manser, Jutta Fink, Albert Kaufmann, Jodok Hiller, Anja Natter, Gerhard Natter und in Abwesenheit Ellen Nenning, Gottfried Winkel, Hildegard Winkel und Helmut Kumpusch.

Weiters fand an diesem Abend auch die Verabschiedung des Bürgermeisters Gerhard Steurer statt, welcher nun wohlverdient seinen Ruhestand antritt. Wir durften auf seine aktive und verantwortungsvolle Arbeit in den vergangenen Jahren zurückblicken. Gemeinsam konnten in dieser Zeit viele große und kleine Projekte für unser Dorf umgesetzt werden.

Nochmals ein herzliches Vergelt´s Gott den ausscheidenden Mandataren und Alt-Bürgermeister Gerhard Steurer für eure aktive und verantwortungsvolle Arbeit für unsere Marktgemeinde!

Die Angelobung des neuen Bürgermeisters Hubert Graf und der Vizebürgermeisterin Anja Innauer durch den Bezirkshauptmann findet am Montag, den 12. Oktober 2020 statt.

aha card Winteraktion

Liebe Jugendliche der Jahrgänge 2000 bis 2008,
bei der aha-Winteraktion bekommst du mit der aha card ermäßigte Ski-Saisonkarten für die Skiregionen der Ländle-Card, 3TälerPass (gültig jeweils für die Jahrgänge 2000 bis 2004) sowie Ski Arlberg, Montafon Brandnertal und Sonnenkopf (gültig jeweils für die Jahrgänge 2000 bis 2007). Bist du 2008 geboren, bekommst du den Kindertarif.

So geht’s:
1. Saisonkarten-Tarif auf www.aha.or.at/tarife-winteraktion checken.
2. Gutschein downloaden.
3. Gemeinsam mit deiner aha card ermäßigte Ski-Saisonkarte holen.

Was dieser Winter neben der Skipiste noch zu bieten hat, findest du unter www.aha.or.at/winteraktion. Mit der aha card warten noch viele weitere coole Vorteile auf dich:
• Für die bei aha plus gesammelten Punkte gibt es Tagespässe zu holen.
• Jeden Monat gibt es neue 2für1-Aktionen im ganzen Land (2x Spaß haben, 1x zahlen).
• Die aha card ist offizieller Altersnachweis.
• Ermäßigungen gibt es bei über 300 Partnerbetrieben.
• Es gibt sie zudem als App für dein Smartphone.

Noch keine aha card und zwischen 12 und 24 Jahre alt? So einfach geht‘s:
1. Online Anmeldung ausfüllen auf www.aha.or.at/karte-bestellen
2. Oder: Mit Pass oder Personalausweis deine Daten im aha, Gemeindeamt oder einer Hypo-Filiale bestätigen lassen. 

Marktgemeindeamt Bezau - Hygienehinweis

Wir bitten im Sinne der Gesundheit aller, das Marktgemeindeamt nur mit Mund-Nasen-Schutz zu betreten sowie um Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln.

Öffnungszeiten:
Montag von 9.00 - 12.00 Uhr
Dienstag bis Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr
Montag- bis Donnerstagnachmittag nach telefonischer Vereinbarung

Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl 2020 Bezau

Das detaillierte Ergebnis finden Sie hier:
Kundmachung des Ergebnisses der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl am 13. September 2020 in der Marktgemeinde Bezau

Bechipte Restmülltonnen

Es besteht für alle Bezauer Personenhaushalte die Möglichkeit, statt den 40-Liter-Restmüllsäcken eine bechipte Restmülltonne mit 60-Liter-Volumen oder 120-Liter-Volumen zu verwenden. Zahlreiche Haushalte in unserem Dorf haben solch eine Mülltonne bereits in Verwendung. 

In den vergangenen Wochen wurden alle bereits verwendeten Restmülltonnen der Bezauer Haushalte mit einem Chip nachgerüstet. Somit sind an diesen Mülltonnen keine Müllmarken mehr anzubringen, da jede Entleerung elektronisch erfasst wird und die Abrechnung per Vorschreibung durch die Gemeinde erfolgt.

Die Restmüllsäcke (40-Liter) sowie die Bioabfallsäcke (8- und 15-Liter) sind natürlich weiterhin im Marktgemeindeamt Bezau sowie zusätzlich in beiden Lebensmittelgeschäften im Dorf (Adeg und Sutterlüty) erhältlich.

Sollten Sie Interesse an der Umstellung auf eine Restmülltonne oder Fragen dazu haben, bitten wir um Kontaktaufnahme mit Melanie Meusburger, Tel. 05514 2213 oder melanie.meusburger@bezau.cnv.at 

Neues Auto für den Krankenpflegeverein Bezau-Reuthe

Durch die großzügige Unterstützung der Sponsoren „Raiffeisenbank Bezau-Mellau-Bizau“, dem „Wälderhaus Bezau-Langenegg“ sowie den Gemeinden Bezau und Reuthe und dem Land Vorarlberg, konnte ein Suzuki SX4 S-cross zur Gänze finanziert werden.

Das Autohaus Martin Metzler Bezau, hat mit einer Spende und einem guten Preis die Finanzierung erleichtert.

Unser Pflegeteam Natalia und Angela freuen sich mit dem neuen Allrad-Auto das ganze Jahr und bei jedem Wetter ihre Patienten sicher zu erreichen!

Dafür einen herzlichen Dank für die große heimische Unterstützung, die uns in der Arbeit für unsere Älteren und Kranken in Bezau und Reuthe sehr hilft.

Verkauf von Müllsäcken im Sutterlüty & Adeg Markt Bezau

Zusätzlich zur Ausgabe im Marktgemeindeamt Bezau erhalten Sie die Restmüllsäcke (40l) sowie die Biomüllsäcke auch im Sutterlüty und Adeg Markt in Bezau. 

Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Bezau
... zuständig für die 4 Verbandsgemeinden Bezau, Bizau, Mellau und Reuthe

Parteienverkehr:
Montag von 8.30 bis 12.00 Uhr
Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Standesbeamtin:
Frau Andrea Huber

Kontaktdaten:
Standesamts- und Staatsbürgerschaftsverband Bezau
c/o Marktgemeindeamt Bezau
6870 Bezau, Platz 375
Tel. 05514 2213 16
Fax: 05514 2213 6
Mail: andrea.huber@bezau.cnv.at

Abfallkalender 2. Halbjahr 2020

Der Abfallkalender der Marktgemeinde Bezau für das 2. Halbjahr 2020 wurde in den vergangenen Tagen an alle Bezauer Haushalte zugestellt. Bitte auch um Beachtung der Hinweise, Tipps und Infos auf der Rückseite des Abfallkalenders. Weitere Exemplare sind im Marktgemeindeamt erhältlich. Der Kalender steht auch hier sowie in der Bezauer Abfall-App zum Download bereit.

Rundschreiben an Bevölkerung am 26. Mai 2020

Das Rundschreiben der Marktgemeinde Bezau, welches am 27. Mai 2020 an alle Bezauer Haushalte zugestellt wurde, steht auch hier zum Download bereit. Im Rundschreiben sind wichtige Informationen zur Sperrmüllsammlung, Schwimmbaderöffnung, uvm. lesbar.

Neuer Gemeindekassier

Die Marktgemeinde Bezau hat einen neuen Gemeindekassier. Wir freuen uns, Wolfgang Michl aus Bezau in unserem Team begrüßen zu dürfen. Das ganze Team des Marktgemeindeamtes wünscht ihm viel Glück und Erfolg bei seiner neuen Tätigkeit als Bezauer Gemeindekassier. Herzlichen Dank auch an seinen Vorgänger Mathias Niederwolfsgruber für seine wertvolle Arbeit in den letzten Jahren. Wir wünschen Mathias bei seiner neuen Herausforderung einen guten Start und viel Erfolg.

Kontaktdaten:
Wolfgang Michl, Gemeindekassier
6870 Bezau, Platz 375
Tel. 05514 2213 12
Mail: wolfgang.michl@bezau.cnv.at

Neue Bioabfallsäcke

Ab sofort sind nur noch die neuen Bioabfallsäcke aus biologisch abbaubarem Kunststoff (Stärkesack) im Marktgemeindeamt Bezau erhältlich.

Ein monatelanger Pilotversuch des Vorarlberger Umweltverbandes hat gezeigt, dass die bisherigen grünen Biosäcke durch umweltfreundlichere Produkte aus Maisstärke ersetzt werden können, was nun mit den neuen Maisstärkesäcken umgesetzt wurde.

Aufforderung an Hundebesitzer

Wir möchten alle Hundebesitzer daran erinnern, dass Hunde ohne Aufsicht nur auf Grundstücken gehalten werden dürfen, wenn Einfriedungen so hergestellt sind, dass die Tiere das Grundstück nicht verlassen können.

Auf Straßen, Plätzen und allen frei zugänglichen Grundstücken sind Hunde an der Leine zu führen, dass eine Beherrschung des Tieres jederzeit gewährleistet ist.

Dies ist eine dringliche Aufforderung auf Einhaltung dieser Vorgaben, damit vor allem unseren Kindern ein unbeschwerter Kindi- und Schulweg ermöglicht werden kann, aber auch ein uneingeschränktes Gehen und (Rad-)fahren der gesamten Bevölkerung gewährleistet ist! Wir sehen uns gezwungen, ein Zuwiderhandeln künftig zur Anzeige bringen zu müssen!

Sammlung von Kerzenresten

Seit vielen Jahren gibt es bereits die Sammlung von Kerzenresten in Bezau. Der schwarze Sammelcontainer für die Kerzenreste steht neben dem Grünmüllcontainer auf dem Bezauer Friedhof. Sie können die Kerzenreste in den Sammelcontainer einwerfen, bitte aber keine Grablichter und sonstiger Abfall. 


Gemeindeabgaben und Tarife 2020

Kundmachung "Gemeindeabgaben und Tarife 2020"

Vorschreibungen der Gemeinde - Elektronische Zustellung

Ab sofort ist es möglich, laufende Vorschreibungen der Marktgemeinde Bezau elektronisch per E-Mail zu erhalten. Dadurch können wertvolle Ressourcen gespart und unsere Umwelt geschont werden.

Sollte der Empfänger die elektronisch versandte Rechnung nicht innerhalb von 3 Wochen öffnen, wird die Rechnung von der Marktgemeinde Bezau automatisch postalisch zugestellt. Dies garantiert, dass jede Vorschreibung vom Empfänger erhalten wird.

Wer seine Vorschreibungen in Zukunft per Mail erhalten möchte, kann dies gerne beim Gemeindekassier Wolfgang Michl (Tel. 05514 2213-12, Mail wolfgang.michl@bezau.cnv.at) anmelden.

Altstoffsammelstelle beim Bauhof - Öffnungszeiten

Die Altstoffsammelstelle bzw. der Bauhof der Marktgemeinde Bezau hat jeweils von Montag bis Samstag von 07.00 bis 20.00 Uhr (ausgenommen Feiertage) geöffnet. Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der Öffnungszeiten. Das Abstellen von Altstoffen außerhalb der Öffnungszeiten ist verboten! Das gesamte Gelände des Bauhofes wird videoüberwacht.

CARUSO CARSHARING
Es ist soweit: seit Montag, den 7. Jänner 2019 kann unser neues e-Auto der Bevölkerung über das Mietsystem Caruso zur Verfügung gestellt werden. Wie geht das – ganz einfach – Interessenten melden sich bei der Gemeinde, bringen Führerschein, Bankomatkarte (Bankdaten) und Anmeldeformular (kann auch im Gemeindeamt ausgefüllt werden) mit und erhalten ihre Kundenkarte (gleichzeitig Autoschlüssel).
Kaution und Kartengebühr übernimmt die Gemeinde, du als Kunde bezahlst für deine Fahrten € 2,00 je Stunde und € 0,30 je km.

Nähere Einzelheiten zur Reservierung des Fahrzeugs erhältst du beim Gemeindeamt, das Auto ist beim Sicherheitszentrum stationiert.

Also Karte holen und umweltschonend fahren! 


Beitritt zur Baurechtsverwaltung Bregenzerwald

Die Baurechtsverwaltung Bregenzerwald,  die ihren Sitz im Impulszentrum in Egg hat, ist ein moderner Bürgerservice. Durch die Einheitlichkeit der Anwendung des Baurechts im Bregenzerwald wird Rechtssicherheit gewährleistet und eine einheitliche Qualität in der Region geschaffen.

Seit der Gründung der Baurechtsverwaltung Bregenzerwald wurden bereits folgende Gemeinden übernommen: Sibratsgfäll, Reuthe, Alberschwende, Schröcken, Hittisau, Langen bei Bregenz, Doren, Riefensberg, Schoppernau, Schnepfau und seit 12. November 2018 nun auch die Marktgemeinde Bezau. Weitere Gemeinden werden schrittweise hinzukommen.

Für die gestalterische Beurteilung sowie die Aufgaben der Raumplanung ist auch künftig die Gemeinde zuständig. Baubehörde erster Instanz bleibt weiterhin der Bürgermeister.
Nach Möglichkeit soll die Einbringung der Anträge über das Gemeindeamt erfolgen. Somit kann die Gemeinde anhand der Unterlagen das Bauvorhaben im Bauausschuss behandeln und eine abschließende gestalterische Prüfung vornehmen.
Sind die Anträge vollständig, werden diese zur Abwicklung des Bauverfahrens von der Gemeinde an die Baurechtsverwaltung weitergeleitet.

Nähere Informationen zur Baurechtsverwaltung gibt es online unter www.regiobregenzerwald.at/brv/ oder im Gemeindeamt. 

Aufforderung an Hundebesitzer

Wir möchten alle Hundebesitzer daran erinnern, dass Hunde ohne Aufsicht nur auf Grundstücken gehalten werden dürfen, wenn Einfriedungen so hergestellt sind, dass die Tiere das Grundstück nicht verlassen können. Auf Straßen, Plätzen und allen frei zugänglichen Grundstücken sind Hunde an der Leine zu führen, dass eine Beherrschung des Tieres jederzeit gewährleistet ist.

Dies ist eine dringliche Aufforderung auf Einhaltung dieser Vorgaben, damit vor allem unseren Kindern ein unbeschwerter Kindi- und Schulweg ermöglicht werden kann!

Baurichtlinien Bezau

Die Marktgemeinde Bezau will gewachsene Kulturlandschaft erhalten und weiterentwickeln. Die weitere Siedlungsentwicklung erfolgt innerhalb der im REK festgelegten Siedlungsgrenzen, wohingegen in Bereichen von außerhalb befindlichen Streulagen über die Bestandsregelung hinaus keine weiteren baulichen Erweiterungen erfolgen sollen. Im Sinne eines haushälterischen Umganges mit Grund und Boden und der Vermeidung von unnötigem Verbrauch landwirtschaftlicher Flächen wird eine verdichtete Bebauungsstruktur angestrebt.

Wesentliche Grundsätze für die Bearbeitung sind:

- Die selbstbestimmte Steuerung der baukulturellen Entwicklung durch die Marktgemeinde Bezau. Diese Entwicklung dient dem Gemeinwohl, soll rechtliche Sicherheit für die Entscheidungsträger, die Grundstücksbesitzer und die Bürger der Gemeinde bieten.
- Die Einhaltung der Grundsätze Verhältnismäßigkeit, Schlüssigkeit, Nachvollziehbarkeit, Objektivität, Gleichheitsgrundsatz, Unparteilichkeit, Sachverstand und Transparenz.
- Die Erreichung eines schönen Ortsbildes, d.h. die gebaute Umwelt von Bezau soll als etwas Zusammenhängendes und Besonderes, in Balance zwischen Komplexität und Schlichtheit Liegendes erkennbar und wahrgenommen werden.

Es ist von grundlegender Bedeutung, dass die Ablesbarkeit des Ortsbildes durch die Erhaltung ortsbildprägender Ensembles und erhaltenswerter Bausubstanz gesichert bleibt. Als Maßnahmen hierfür gelten die Berücksichtigung des Ortsbildes und dörflichen Charakters im Rahmen von baulichen Investitionen, der Erhalt der vorhandenen historischen Bausubstanz, die Einbindung von Neu- und Umbauten in die bestehende Baustruktur, ortsangepasste Baumassenentwicklung und die Formulierung von ortsbaulichen Vorgaben und Bebauungskriterien.

Für die Erstellung der Baurichtlinien Bezau wurde eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Gemeinde eingerichtet. Dieser Arbeitsgruppe gehörten in alphabetischer Reihenfolge Vizebgm. Ing. Johannes Batlogg, DI Ralph Broger, GR Dr. Markus Fink, Peter Greber, Jodok Hiller, DI Anja Innauer, Ing. Albert Kaufmann, GR Ing. Hubert Kaufmann, Stefan Meusburger, DI Erich Reiner und BGM Gerhard Steurer an. Diese haben den fachlichen Begleiter Markus Berchtold-Domig, Ph.D., heimaten - Innovation und Identität, in der Erstellung der Leitlinien unterstützt. Die Bauleitlinien werden von den Unterausschüssen „Bauausschuss“ und „Flächenwidmungsausschuss“ einstimmig getragen.

Ebenso wurden diese bei der letzten Gemeindevertretungssitzung vorgestellt und als Arbeitsgrundlage gut geheißen.

Die fachliche Bestandserhebung zur Erstellung der Gestaltungsleitlinien erfolgte im Winter und Frühling 2018, ergänzt durch eine Ortsbegehung im Mai 2018 und die Erhebung ausgewählter Baugenehmigungen der letzten 10 Jahre.

In den nächsten Jahren sollen die 
Baurichtlinien in vorliegender Form erprobt, Erfahrungen gesammelt und Ergänzungen entsprechend eingearbeitet werden.

Die Baurichtlinien liegen im Marktgemeindeamt auf und können auch hier heruntergeladen werden.